musikschule havixbeck
IN TRÄGERSCHAFT DES
jugendorchester havixbeck e. V.
bellegarde platz · 48329 havixbeck · 02507 - 2285

Trompete

Trompete

Geschichtlich entstammt die Trompete den Tierhörnern. Diese wurden in archaischen Zeiten ausgehöhlt und die Spitze abgesägt. Wenn man sie am Mund ansetzt und hineinbläst beginnen die Lippen des Bläsers zu schwingen. Das Horn verstärkt diese Schwingungen. Mit einiger Übung lassen sich die Schwingungen modulieren. Dadurch entstehen höhere und tiefere Töne. In der Bronzezeit wurden die Tierhörner erstmals aus Metall nachgebaut. Wegen ihrer Schalleigenschaften wurde sie schon in der Antike als Signalinstrument eingesetzt. Die Trompete kann strahlend hell, aber auch weich und samtig klingen. Die Trompete findet man heute in nahezu allen Musikstilen und in vielen Besetzungen. Virtuose Trompetenmusik komponierten u. a. Arcangelo Corelli, Antonio Vivaldi und Georg Friedrich Händel. Im Jazz hat die Trompete seit den 20er Jahren ihren Stellenwert mit Jazztrompetern wie Louis Armstrong, Dizzy Gillespie und Miles Davis.

Unterrichts- schwerpunkte

Technische Fertigkeiten (Ansatz, Grifftechnik), Spielliteratur von Barock bis zum 21. Jahrhundert, Atemführung und Musikalische Gestaltung. Die Musikschule Havixbeck bietet auch die Möglichkeit das verwandte Instrument Flügelhorn zu lernen.

Unterrichtsform

Einzelunterricht,
Ensemblespiel,
Spiel mit Klavierbegleitung,
Mitwirken im Jugendorchester

Unterrichtseinheit

Einzelunterricht 30 min
Förderstufe 45 min

Ergänzende Fächer

Aufbaustufenorchester
Jugendmusik
Jugendorchester
Klavier
Musiktheorie

Dozenten

Fabritius, Norbert
Peitzker, Manuel

Links

Trompetenforum Schweiz
- mit vielen interessanten Informationen rund um die Trompete